StartseiteKontaktHier finden Sie unsSeitenübersicht
Sie sind hier: 

Schuldnerberatung ist...

 

Überschuldung ist immer mit erheblichen finanziellen und sozialen Folgeproblemen, mit sozialem Abstieg, Krankheiten und finanziellem Ruin verbunden. Überschuldung kann zu einem Leben an der Pfändungsfreigrenze und damit einem Leben in Armut führen. Überschuldete Menschen befinden sich häufig in einer, aus ihrer Sicht, ausweglosen Lage, die ihnen jede Lebensperspektive nimmt.

Die Schuldnerberatungsstelle des Diakonischen Werkes Ingolstadt hilft Menschen und ihren Familien einen Weg aus der Schuldenspirale zu finden. Die Betroffenen sollen in wirtschaftlicher und psychosozialer Hinsicht in die Lage versetzt werden, sachgerecht, vernünftig und verantwortungsvoll mit ihren finanziellen Angelegenheiten und den vorhandenen Folgeproblemen umzugehen.

Dabei arbeitet die Schuldnerberatungsstelle nach dem ganzheitlichen Beratungsansatz, d.h., nicht die Schulden, sondern der Mensch steht im Vordergrund der Betreuungsarbeit.

Ziel der Beratung ist die Erarbeitung einer neuen Lebensperspektive für die Betroffenen und die Stabilisierung, aber auch Neuordnung der Lebensverhältnisse von überschuldeten Menschen.

Die Schuldnerberatungsstelle klärt die finanzielle Situation, erstellt gemeinsam mit den Betroffenen einen Haushaltsplan, entwickelt einen realistischen tragfähigen Entschuldungsplan und sichert der Familie das Existenzminimum.